«

»

Jan 13

Beitrag drucken

Schönheitsoperationen mit Eigenfettbehandlung

Schönheitsoperationen mit Eigenfettbehandlung

Schönheitsoperationen sind meist chirurgische Eingriffe und sollen zur Verschönerung des menschlichen Körpers dienen. Es gibt viele Methoden und Möglichkeiten mit denen geworben wird. Ein Beispiel ist die Plastische Chirurgie oder die Laserchirurgie. Haartransplantationen, Liposuktion, Brustvergrößerung und Augen Operationen sind In. Der Markt in Deutschland und auf der ganzen Welt wächst weiter. Die Schönheitsoperationen können im Inland und auch im Ausland durchgeführt werden. Stichwort: Gesundheitstourismus! Gesundheitstourismus bedeutet das Urlaub und Schönheitsoperationen kombiniert werden. Meist reisen die Gäste an und werden in einem Hotel untergebracht um anschließend operiert zu werden. Viele Ausländische Touristen vor allem aus Arabien kommen beispielsweise nach Deutschland um sich von erfahrenen Deutschen Ärzten behandeln zu lassen. Jedes Jahr kommen neue Verfahren und Möglichkeiten hinzu. Neue Methoden entwickelt man damit der Eingriff für den Menschen insgesamt risikoärmer, schneller und natürlich auch kostengünstiger wird.


Eigenfett-Behandlung

Viele Chirurgische Schönheitsoperationen beherbergen natürlich auch Risiken, hat man Pech war das ganze viele Geld umsonst. Dies ist der beste Fall! Hat man ein wenig mehr Pech entstehen auch noch irreversible Schäden. Dies ist besonders im Ausland problematisch, da ein Rechtsstreit bei missglückten Operationen schwer ist. Die Eigenfett-Behandlung ist eine relativ neuere Methode. Vor der Eigenfettbehandlung gab es eine Methode mit sogenannten sogenannten Fillern (z.B.:9 Hyaluronsäure). Die Eigenfettbehandlung hat den Vorteil, dass der Körper ohne körperfremdes Material (z.B.: Silikon oder andere) auskommt. Das Fett wird von einer Körperstelle gewonnen und an eine andere Stelle eingepflanzt. Das heißt Fettzellen werden transplantiert. Man könnte zum Beispiel überschüssiges Bauchfett für eine Lippenauffüllung oder eine Brustvergrößerung benutzen. Neben diesen Möglichkeiten kann man die Eigenfettbehandlung auch für eine Brust- und Hals-, Gesichtstraffung, Nasenkorrektur sowie einen Stirn-Brauen-Lift verwenden. Eine Behandlung kann 40 Minuten oder bis zu 2 Stunden dauern. Es wird nur so viel Fett aufgesaugt wie nur erforderlich. Für das Gesicht reichen 10 – 50 ml Eigenfett. Für Po oder Brust 500 – 600 ml. Die Heilung sollte in der Regel schneller erfolgen. Bei manchen Operationen kann eine Nachbehandlung erforderlich sein. Viele Ärzte spezialisieren sich in diesem Bereich. Manche Experten gehen sogar davon aus, dass sich die Eigenfettbehandlung zum Goldstandart entwickelt.
Kosten
Der Kostenpunkt spielt natürlich auch eine entscheidende Rolle. Diese wird wohlmöglich für jeden Patienten individuell anders ausfallen. Wird nur Lokal betäubt oder erfolgt eine Vollnarkose? Wie viel Fett muss transplantiert werden usw. Für das Gesicht müsste man mit 1.200 bis 4.000 Euro rechnen. Für Po und Brust 3.000 bis 4.000 Euro. Jeder sollte natürlich auch die Risiken eines medizinischen Eingriffes auch im Hinterkopf behalten und dann entscheiden.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.aporex.de/allgemeine-pharmazeutische-themen/schoenheitsoperationen-mit-eigenfettbehandlung/